Menü und Suche

Fastenbrechen

Braunschweig, 15. Mai 2019 Stadt Braunschweig, Referat Kommunikation

Derzeit ist Ramadan, aus diesem Anlass sind am Dienstagabend  die Braunschweiger Muslime mit Vertreterinnen und Vertretern der Kirchen und der Stadtgesellschaft auf Einladung von Oberbürgermeister Ulrich Markurth zum Fastenbrechen in der Dornse zusammengekommen. "Ich freue mich, dass zum Ramadan auch eine lebendige Tradition der Gastfreundschaft gepflegt wird", sagte Ulrich Markurth. "Es ist ein wichtiges Zeichen der Toleranz und des Respekts vor Kulturen und Religionen, wenn wir unsere religiösen Feste miteinander begehen." Gegen 21.10 Uhr, nach Sonnenuntergang und eingeleitet durch einen Gebetsruf, begingen die Gäste das gemeinsame Fastenbrechen.

alle Nachrichten